Kleine Figuren im großen Test: die Sylvanian Families – Nicht nur etwas für Mädchen

Sind Puppen und ihre Häuser nur etwas für Mädchen? Nein, wenn es Alternativen für Jungs gibt. Denn ganz ehrlich: Meine Jungs wollen nicht mit Barbies spielen. Zu Pink und dann doch zu sehr für Mädchen gemacht. Doch zum Glück gibt es Alternativen: zum Beispiel die Sylvanian Families. Kleine Puppen samt Häuser die zum spielen von Situationen einladen – egal ob Junge oder Mädchen.

sylvanian3

Sylvanian wer?

Als ich die Werbung im Fernsehen gesehen habe, dachte ich auch: Sylvanian wer? Sylvanian was? Was ist das? Hier eine Erklärung aus der Hersteller Seite:

„Sylvanian Families ist eine einzigartige und bezaubernde Auswahl von einzigartigen Tierfiguren mit entzückenden und wunderschönen Häusern, Einrichtungsgegenständen und Zubehör. Sie leben, arbeiten und spielen im idyllischen und wundervollen Sylvanian Village.“ 

Somit ist Sylvanian Village der Name der Stadt und dort leben viele Familien aus dem Tierreich zusammen. Tief verborgen im Wald liegt dieser harmonische und idyllische Ort.

Auf dem Youtube Kanal gibt es sogar kleine Geschichten. Apropos Geschichte: Bereits 1985 wurden die Sylvanian Families in Japan erfunden. Dort und auch in Großbritannien sind sie ein beliebtes „Second Generation“ Spielzeug. Heute sind sie in etwa 50 Ländern zu finden. In Deutschland und Österreich gibt es sie seit 2011.

sylvanian5

Ein Haus mit vielen Möglichkeiten. Ob Hängematte, Couch oder Sofa. Einrichten müssen die Kleinsten selbst.

Starterhaus für den Anfang

Um erst einmal heraus zu finden ob die eigenen Kinder damit was anfangen können, besonders wenn sie nach der Werbung das klassische „das will ich haben“ heraus posaunt haben, empfehle ich den Kauf des Starterhauses. Dies kostet bei Amazon 26 Euro und beinhaltet ein Haus, Möbel und eine Figur. Ich selbst habe vom Hersteller die etwas teurere Blockhütte und das Baumhaus bekommen. Zudem die Schokoladenhasen– und Eichhörnchen Familien. Aber wie erwähnt reicht das Starterhaus erstmal zum beschnuppern völlig aus. Ich empfehle aber den Zukauf einer Familie, denn mit einer Figur alleine spielen ist eher langweilig für die Kinder.

Hat man dann erst einmal alles ausgepackt, muss man natürlich ein paar Kleinigkeiten zusammen bauen, die sich aber im Rahmen halten und für Kinder durchaus auch selbst zu erledigen sind. Aber Vorsichtig: Hier sind auch Kleinteile enthalten. Bücher oder Zeitungen für Kinder zusammen kleben wird etwas schwieriger. Tassen, Gläser etc. sollte man den Kleinsten nur geben, wenn man als Erwachsener mitspielt. Erstmal können sie schnell verloren gehen und natürlich verschluckt werden.

sylvanian2

Der Sessel sieht sehr realistisch aus. Sogar das Polster ist echter Stoff.

Quälität überzeugt

Wo man von den Produktfotos des Herstellers fast davon ausgehen könnte es handelt sich um echtes Holz, sind die Häuser aus Plastik. Das schadet dem Spielspass aber überhaupt nicht, da sich hier sehr viel Mühe gegeben wurde, es wie echtes Holz aussehen zu lassen. Dafür haben beispielsweise eine Couch oder ein Sofa echte Bezüge, die man auch waschen kann. Hinsichtlich der Qualität kann ich also nicht meckern. 

Ist alles aufgebaut, steht dem gemeinsamen spielen nichts im Wege. Gemeinsam kann man mit den Kindern Situationen nachspielen. Sei es verstecken, gemeinsames Grillen oder einfach nur Unterhaltungen. Die Kinder haben bei uns sichtbaren Spass an den Figuren und ihren Häusern gehabt. Auch uns hat durch die überraschend gute Qualität das spielen sehr viel Spaß bereitet. 

Etwas Schatten

Ein bisschen Kritik gibt es dann aber doch: Die Ausstattung in der Verpackung ist sehr schlicht. Leider erweckt die Verpackung sehr stark den Eindruck, dass sich in dem Karton auch Figuren und Möbel befinden. Dem ist leider nicht so. Was auf dem Bild gezeigt wird, ist nicht in der Verpackung. All die Möbel müssen dazu gekauft werden. Die Häuser sind somit erstmal ziemlich nackig. 

sylvanian4

Eigentlich gibt es hier noch Gläser, Teller und Besteck zum grillen. Die sind aber für kleine Kinder eher ungeeignet.

Fazit

Sylvanian Families haben einen hochwertigen Spielwert. Sie fördern die Fantasie der Kinder und regen zum Rollenspiel an. Durch das Zubehör können Kinder Alltagssituationen nachspielen. Die Figuren können aus- und angezogen werden. Der Kreativität der Kinder sind keine Grenzen gesetzt. 

Jedoch muss das Zubehör natürlich gekauft werden und hier läppert sich am Ende die Anschaffung. Daher sollte man echt schauen ob sich das Kind wirklich und auch dauerhaft dafür interessiert. Ein guter Einstieg ist hier das Starterhaus

Besonders zu Ostern kann man damit übrigens seinem Kind eine Freude machen und im Garten das Haus samt Figuren wunderbar aufbauen und darin auch Süssigkeiten verstecken. Und auch für Weihnachten gibt es ein Set, wodurch sich auch hier das sehr gut als Geschenk eignet. 

Kleiner Tipp noch am Ende: Die Häuser sind wie ich auf Amazon gesehen habe auch mit Nendoroids oder Playmobil kompatibel. Die Häuser und Möbel haben hier die ideale Grösse zum spielen. Sicher gibt es da noch mehr Spielfiguren in der Grösse. 

Written by Jochen